Skip to main content

Termine

7.5.2017

Stmk

Apfelland Schwimm-Marathon

3,8 km

Stubenbergsee


27.5.2017

Ktn

SWIManiak

4,5 km

Klopeinersee


10.6.2017

Lunzer Seeschwimmen

3 km

Lunzer See


24.6.2017

Bgld

Schwimm Festival Neusiedler See

3,5 km

Neusiedlersee


2.7.2017

Bay

Chiemgau-Thermen Langstreckenschwimmen

6 km

Simssee


15.7.2017

Wien

Vienna Swim Trial

6 km

Neue Donau


5.8.2017

Hallstättersee Schwimm-Marathon

10 km

Hallstätter See


3.9.2017

Bay

Chiemsee Langstreckenschwimmen

4,5 km

Chiemsee


10.9.2017

Slowenien , Piran

Biserov Marathon 

5 km 

mit abschließender Cupehrung
 

 

 
Deutsche Ausschreibung -
mit Anmeldeadresse bei Piran
 

 


 

Chiemsee Langstreckenschwimmen 3.9.2017

Das traditionelle Chiemsee Langstreckenschwimmen von der Fraueninsel zum Strandbad Übersee birgt einiges an Spannung. Der Bewerb ist seit einigen Monaten mit 250 TeilnehmerInnen ausgebucht. Die dankenswerterweise eingerichtete Tauschbörse ermöglichte doch noch einigen Startern das Antreten, um noch zu Punkten im Alpen und Austrian Open Water Cup zu kommen.

Als 8. und vorletzte Station des Austrian Open Water Cups und den nun einsetzenden Streichresultaten, sind noch einige Verschiebungen im Gesamtranking und in den Altersklassen möglich.

Klar entschieden ist das Rennen Overall bei den Damen. Der Senkrechtstarterin Linda Ungerböck, dem Geburtstagskind, die am 30.8. erst 17 Jahre wird (wir gratulieren herzlich), ist mit 6 Einzelsiegen der Gesamtsieg nicht zu nehmen. Dahinter wird es aber vorraussichtlich noch zu Platzierungswechsel kommen. Barbara Pirstinger wird deswegen sogar nach dem Rennen am Vortag in Porec auch am Chiemsee am Start sein.

Sehr spannend wird es bei den Herren zugehen. Der führende Jan Hercog befindet sich nach seinem Urlaub bereits auf Trainingslager und bereitet sich auf das alles entscheidende Duell in Piran vor. Der Sieg am Chiemsee wird wohl nur über Nicky Lange führen, der mit Fernando Santana und Zan Rihter, die wohl schärfsten Gegensacher hat. Der AOWC wird dann erst im letzten Rennen am 10.9. in Piran entschieden werden.

Der Sieg bei den Damen am Chiemsee dürfte in Abwesenheit von Linda Ungerböck über die starke Deutsche Sarah Richter führen, die schon am Simsee hinter Johanna Gerstbauer finishte. Inge Muckenfuß ist der Papierform nach die schärfste Rivalin, während sich wie schon öfters in der Saison die Tirolerin Nina Nagele und Vielschwimmerin Barbara Pirstinger matchen werden. Mit starken Deutschen (Ex-) Beckenschwimmern ist allerdings immer zu rechnen.

Sowohl die noch immer nicht fitte Johanna Gerstbauer als auch Sarah Frühwirth (welche zuletzt beim ersten Swim Run Bewerb brillierte) werden am Chiemsee fehlen.

Ich wünsche allen Teilnehmern alles Gute , ein akzeptables Wetter und ein gutes Ankommen.

 

Andreas Sachs